Golfgeschichte

Golfgeschichte

Die Geschichte des Golfsports

Historiker sehen im Zeitvertreib unterforderter Schafhüter die die Frühformen des Golfsports. Im 13. Jahrhundert wollen sie entlang der Küste Schottlands zum ersten Mal Kiesel mit Stöcken in natürliche Erdlöcher geschlagen haben. Aus dem altschottischen Begriff "to gowff", für "Schlagen", wurde das nochheute gebräuchliche "Golf".

Diese Theorie scheint die sinnvollste Vorgeschichte des Golfspiels zu sein. Zudem lässt sich von diesen Anfängen der Werdegang bis zur Gegenwart verfolgen.

Ganz ausgeräumt ist sie aber nicht, die Fragestellung, ob die Anfänge des Golfens nicht weiter zurückliegen. Kieselsteine mit Ästen haben vielleicht auch schon viel früher einige Menschen zu einem Ziel hin geschlagen.
Erste schriftliche Belege finden sich auf ägyptischen Papyruszeichnungen. Demzufolge hat schon Pharao T'Houtmosis III um circa 1400 vor Christus massive oder mit Stroh ausgestopfte Bälle mit einem Holzstab geschlagen. Kirchenleute übergaben ihm die Bälle und Sklaven waren verpflichtet die bewegten Bälle zurückzuholen.

Ebenfalls die japanische Aristokratie der Nara-Periode im 8. Jahrhundert entwickelten das Spiel DAKYU, was soetwas wie "Schlag Ball" heißt. Ballspiele mit Stock gab es auch in der Sang Ära invChina um das Jahr 1000 n Chr.. Auf einer Schriftrolle ist ein Kind abgebildet, wie es mit einer Hand auf einen kleinen Ball mit einem Hilfsmittel weist, der einem Golfschläger sehr ähnlich sieht.

Andere Golfhistoriker schätzen, dass sich Golf aus einem "Kolven oder "Ket Kolfen" benannten Spiel entwickelt hat, das zum ersten mal im Jahr 1297 in Holland beschrieben wurde. Der Ball wurde bei diesem Spiel mit einem "Kolf", also einer Art Kolben geschlagen. Allerdings wurde der Ball nicht eingelocht, sondern auf dem Eis gegen einen Holzstab geschlagen. Auch das sieht nicht nach Golf sondern vielmehr nach Eishockey ohne Torwart aus.

Bei all diesen Überlegungen zu den Wurzeln des Golfspiels bleibt am Ende eine logische Fragestellung: Warum hat sich der Golfsport in Holland, Ägypten, China oder auch Japan nicht zu dem heutigen Golfsport weiter entwickelt? Warum wurde der Sport von diesen Völkern wieder aufgegeben? Darüber gibt es keine Aufzeichnungen und lässt an der Berechtigung der Forschungen zweifeln. Wer erst einmal Golfer aus Leidenschaft geworden ist, wird dieses Hobby nicht mehr aufgeben. Daher darf mit Fug und Recht behauptet werden, dass alle diese historischen Gedanken ziemlich sicher keine Vorläufer vom Golfspiel sind.